Seit seiner Installation im Mai 2014 nutzt Prof. Dr. med. Zech und sein Team 3D-LNS, um das breite Spektrum der CT-Interventionen im Krankenhausbetrieb zu vereinfachen und zu beschleunigen. Erste Auswertungen zeigen deutliche Vorteile des 3D-LNS im Vergleich zur Freihandpunktion.

Auf dem RSNA 2015 stellte die Gruppe um Prof. Dr. med. Zech (im Bild unten mit seinem Team) erste Ergebnisse einer Studie zum 3D-LNS vor. Durch den 3D-LNS-Einsatz konnte die Strahlenbelastung der Patienten halbiert werden und junge Kollegen punktierten mit 3D-LNS dreimal schneller wie zuvor.

Der LNS-Laser führt die Instrumente schnell und sicher zum Ziel; unabhängig davon, ob eine einfache Drainage mit axialem Zugang oder eine komplizierte Tumortherapie mit mehreren doppelt abgewinkelten Nadelpässen durchgeführt mwerden muss.

zech